Bremerhaven & Geestemünde

Historische Ansichten zweier konkurrierender Hafenstädte

Bis ins 20. Jahrhundert gab es auf dem heutigen Stadtgebiet von Bremerhaven zwei Hafenstädte, die verschiedenen Ländern angehörten. In engster Nachbarschaft konkurrierten das bremische Bremerhaven und das preußische Geestemünde um Wettbewerbsvorteile in den maritimen Bereichen Schifffahrt, Schiffbau und Hochseefischerei. Während Bremerhaven den Status eines Universalhafens anstrebte, entwickelte sich Geestemünde zu einem Spezialhafen für Fischerei. Beide Hafenstädte unterschieden sich in ihrem städtischen Erscheinungsbild und ihrer kommunalen Identität deutlich voneinander.

Anja Benscheidt und Alfred Kube vom Historischen Museum Bremerhaven präsentieren im neuen Band der Veröffentlichungsreihe "Geschichte in Bildern" ein eindrucksvolles Panorama der beiden Hafenstädte Bremerhaven und Geestemünde in der Zeit von 1860 bis 1930. Prägnante Texte und eine Vielzahl historischer Fotografien aus der Sammlung des Historischen Museums Bremerhaven, die zum Teil noch nie veröffentlicht worden sind, geben einen spannenden Einblick in eine Zeit, die von industriellem Wachstum und schiffstechnischer Entwicklung geprägt war.

Anja Benscheidt u. Alfred Kube    
Bremerhaven & Geestemünde.
Historische Ansichten zweier konkurrierender Hafenstädte.

1. Auflage - Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW,
Verlag für neue Wissenschaft GmbH, 2010.
(Geschichte in Bildern, Band 5)
ISBN 978-3-86918-045-8

288 Seiten, 218 historische Schwarz-Weiß-Fotografien,
56 farbige Abbildungen, Hardcover
22,80 Euro

 

zurück