Pressearchiv 2020

30Jul 2020

SAIL-SchnupperTouren im August

Weitere Kurzführungen in der Sonderausstellung im Historischen Museum Bremerhaven

Die SAIL 2020 wurde abgesagt – in SAIL-Erinnerungen schwelgen ist trotzdem möglich. Auch im August veranstaltet das Historische Museum Bremerhaven SchnupperTouren durch die Sonderausstellung „Faszination Windjammer – SAIL Bremerhaven 1986 bis 2020“. An vier Terminen gibt die langjährige Mitarbeiterin Brita Scheuermann Besucher*innen einen Überblick über alle Themen der Ausstellung. Weiterlesen

23Jul 2020

Filmprogramm zur SAIL-Ausstellung

Museumskino im Historischen Museum Bremerhaven zeigt besondere Filme

Das Historische Museum Bremerhaven erweitert sein Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Faszination Windjammer – SAIL Bremerhaven 1986 bis 2020“. Ab sofort können sich Besucher*innen im Museumskino Dokumentarfilme vergangener SAILs seit 1995 bei einer Vorführung ansehen.

Weiterlesen

22Jul 2020
Entdeckertour Fischereihafen

Mit dem Tablet durch den Fischereihafen

„Entdeckertour Fischereihafen“ kann wieder kostenlos genutzt werden

Für alle, die gerne das große Areal des Fischereihafens auf eigene Faust erkunden möchten, gibt es ab sofort wieder die Möglichkeit, die Tablets für die im Herbst 2019 neu gestartete „Entdeckertour Fischereihafen“ kostenlos auszuleihen. Möglich ist dies während der Öffnungszeiten bei der Tourist-Info im „Schaufenster Fischereihafen“, auf dem Museumsschiff FMS „GERA“ oder im Historischen Museum Bremerhaven. Weiterlesen

09Jul 2020

SAIL, Schiffe, Seemannsgarn

Ferienprogramm für Kinder im Historischen Museum Bremerhaven

Während der Sommerferien bietet das Historische Museum Bremerhaven ein Ferienprogramm für Kinder ab acht Jahren an. Alle Kinder, die sich gerne spielerisch mit Segelschiffen beschäftigen und kreativ werden möchten, sind herzlich eingeladen, an einem von vier Terminen teilzunehmen. Weiterlesen

02Jul 2020

SAIL-SchnupperTouren

Kurzführungen in der SAIL-Sonderausstellung im Historischen Museum Bremerhaven

Für alle SAIL-Freund*innen bietet das Historische Museum Bremerhaven ab dem 10. Juli 2020 Kurzführungen durch die Sonderausstellung „Faszination Windjammer – SAIL Bremerhaven 1986 bis 2020“ an. An fünf Terminen im Juli gibt Museumspädagogin Dr. Kerstin Ras-Dürschner bei SchnupperTouren eine etwa 25minütige Einführung in die Ausstellung. Danach haben die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, sich alles noch auf eigene Faust anzusehen. Weiterlesen

11Jun 2020

Logbuch für lütte Landratten und Leichtmatrosen

Neues Erkundungsbuch für Kinder zur aktuellen SAIL-Sonderausstellung im Historischen Museum Bremerhaven

Das Historische Museum Bremerhaven bietet ab sofort für alle Familien mit Kindern ein neues Angebot zur Erkundung der Sonderausstellung „Faszination Windjammer – SAIL Bremerhaven 1986–2020“ an. Das bunt bebilderte Logbuch mit vielen unterschiedlichen Aufgaben und Aktionen können die Kinder während ihres Rundgangs durch die Ausstellung bearbeiten. Zum Schluss gibt es einen besonderen Stempel für das Heft. Weiterlesen

04Jun 2020

Letzter deutscher Seitentrawler startet in die Saison

Museumsschiff FMS „GERA“ öffnet am 30. Mai

Am Samstag, den 30. Mai öffnet das Museumsschiff FMS „GERA“ aufgrund der Corona-Pandemie verspätet wieder seine Gangway für die Besuchersaison 2020. Das Historische Museum Bremerhaven nutzte die verlängerte Winterpause, um das Achterdeck zu restaurieren, Teile des letzten deutschen Seitentrawlers zu konservieren und um Substanz erhaltende Maßnahmen durchzuführen. Weiterlesen

27Mai 2020

Anbaupläne für das Historische Museum Bremerhaven

Erweiterung der Dauerausstellung möglich

Schon beim Bau des Historischen Museums Bremerhaven an der Geeste, die Eröffnung war 1991, sicherte sich die Stadt einen Teil des hinteren Grundstücks in der Bussestraße für eine spätere Erweiterung des Museums. Dieses Grundstück mit einem ehemaligen Einfamilienhaus aus dem 1950er Jahren wurde seitdem für die zu klein geplante Verwaltung genutzt. Nun ergibt sich die langerwartete Möglichkeit, bereits schon in diesem Jahr, spätestens aber 2024, auch das benachbarte Erbpachtgrundstück zu übernehmen. Zusammen verfügen beide Grundstücke über rund 700 qm. Weiterlesen

22Mai 2020

Faszination Windjammer

Neue Sonderausstellung im Historischen Museum Bremerhaven zeigt Geschichte der Windjammer in Bremerhaven und der SAIL Bremerhaven von 1986 bis 2020.

Ein Jahr arbeitete das Team des Historischen Museums Bremerhaven an den Vorbereitungen zur neuen Sonderausstellung „Faszination Windjammer – SAIL Bremerhaven 1986 – 2020“, am 20.05.2020 sollte die feierliche Eröffnung sein. Nun ist einiges durch den Ausbruch der Corona-Pandemie anders gekommen. Das Museum wurde vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen, die SAIL 2020 abgesagt. „Gerade weil die SAIL 2020 ausfallen muss, finden wir es wichtig, in einer Ausstellung zu zeigen, welcher logistische Aufwand hinter so einer Großveranstaltung steckt und wieviel Menschen an der Planung und Durchführung beteiligt sind. Die Ausstellung ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen, zeigt aber in erster Linie, welche Faszination von Windjammern früher wie heute ausgeht und welche Bedeutung diese Großsegler für Bremerhaven haben,“ meint Museumsdirektorin Dr. Anja Benscheidt. Tecklenborg und Rickmers gehören auch heute noch zu den weltbekannten Werften, auf denen diese Schiffe gebaut wurden, und einige sind immer noch in Fahrt. Ein prominentes Beispiel ist die Viermastbark „KRUZENSHTERN“, die 1926 bei Tecklenborg als „PADUA“ vom Stapel lief und häufiger Gast auf der SAIL ist. Weiterlesen

11Mai 2020

Historisches Museum Bremerhaven öffnet morgen wieder

Museumsschiff FMS „GERA“ erst später

Nach der Corona-Zwangspause öffnet das Historische Museum Bremerhaven das Haupthaus an der Geeste wieder ab morgen, 12. Mai 2020 zu den gewohnten Zeiten (Di – So 10 – 17 Uhr), der Eintritt ist frei. Weiterlesen

11Mai 2020

Liebe Museumsgäste!

Wir freuen uns, bei uns im Museum begrüßen zu dürfen. Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie bitten, einige Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten:

– Bitte tragen Sie Mund-Nasen-Schutz,

– halten Sie den Mindestabstand von 1,50 m ein,

– desinfizieren Sie Ihre Hände im Foyer.

– Führungen sind nach Voranmeldungen für Gruppen von max. 10 Personen möglich.

– Kindergeburtstage finden momentan nicht statt.

– Schulklassenaktionen sind mit Einschränkungen möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Foto: Historisches Museum Bremerhaven

Zurück
28Apr 2020

Hans Kohnert und Bremerhaven

Bei einem Spaziergang am Neuen Hafen wird Hans Kohnert (1887–1967) von seinem Dackel begleitet. Der gebürtige Geestemünder pflegte auch über seine beruflichen Ambitionen hinaus die Verbundenheit zur Hafenstadt. Seine politische Laufbahn begann 1924, als er für das „Vereinigte Bürgertum“ in den Magistrat von Wesermünde gewählt wurde. Wenige Jahre später entschied er sich dann für ein Engagement in der Industrie- und Handelskammer zu Wesermünde. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hatte er sein Amt als Präsident der IHK zwar aufgeben müssen. 1951 wurde er aber wieder in die IHK aufgenommen und zum Ehrenpräsidenten berufen.

Weiterlesen

27Apr 2020

„Pundt & Kohnert“ nach dem Zweiten Weltkrieg

Am 18. September 1944 kam es zu einem schweren Rückschlag für Familie Kohnert in Geestemünde. Der Bombenangriff auf Wesermünde zerstörte die Firmengebäude und das Wohnhaus in der Borriesstraße fast vollständig. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte „Pundt & Kohnert“ nahezu sämtliche Lagerplätze am Quer- und Hauptkanal übernommen und auch an weiteren Adressen Werkstätten, Lager und Betriebsgebäude gepachtet oder angekauft. Doch nur das Bürogebäude in der Kanalstraße 1 beziehungsweise Schönianstraße 15 überstand den Luftangriff und konnte später zum neuen Wohnsitz von Hans Kohnert und seiner Familie umgebaut werden. Zunächst war Hans Kohnert aber nach Drangstedt evakuiert worden. Der begonnene Wiederaufbau seiner Firma musste aufgrund seines Berufsverbots allerdings verschoben werden. Zudem war sein Betriebsvermögen eingefroren und die Auszahlung von Kriegsentschädigungen untersagt worden. Auch die Grundstücke am Querkanal, der später zugeschüttet werden sollte, wurden teilweise beschlagnahmt.

Weiterlesen

23Apr 2020

Der Maler Hans Kohnert

Bei einem Luftangriff im September 1944 wurden die Gebäude von „Pundt & Kohnert“ zu einem großen Teil zerstört. Da auch die Villa in der Borriesstraße 6 unbewohnbar war, wurde Hans Kohnert nach Drangstedt evakuiert. Hier kümmerte er sich zunächst noch um den Wiederaufbau seiner Firma. Doch nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs musste er diese Pläne verschieben, denn aufgrund seiner Tätigkeit als Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Wesermünde auch nach ihrer Umwandlung in eine Gauwirtschaftskammer erhielt er Berufsverbot. Zudem wurde er seines Amtes als Präsident der IHK enthoben. In dieser Zeit wandte sich Hans Kohnert seiner ursprünglichen Leidenschaft, der Malerei, zu. Eine Auswahl seiner Gemälde ist in der Ausstellung „Kapitäne und Holzfabrikanten“ zu sehen. Sie wurden dem Historischen Museum Bremerhaven aus dem Nachlass seiner Tochter Johanna Matteucci gestiftet.

Weiterlesen

20Apr 2020

Hans Kohn als Präsident der Industrie- und Handelskammer

Wie bereits sein Vater Franz Kohn war auch Hans Kohn ein engagierter Geschäftsmann. „Pundt & Kohn“ konnte nach dem Überstehen der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren wieder Erfolge verzeichnen und zählte bereits zu den traditionellen Betrieben von Geestemünde. Der Vorarbeiter August Weigelt erhielt im Jahr 1936 von der Industrie- und Handelskammer zu Wesermünde eine mit zeittypischen Motiven verzierte Ehrenurkunde zu seinem 40-jährigen Dienstjubiläum bei „Pundt & Kohn“. Die Radierung stammt von dem Zeichenlehrer Carl Friedrich Schriever (1878–1968), der in Worpswede das Radieren erlernt hatte. Sie zeigt die Wappen von Niedersachsen und Wesermünde sowie Motive aus Geestemünde und Lehe. Mit Fässern, Netzen, Werkzeug, Schiffbauteilen und einem Fischdampfer sind Merkur und Vulkan, die Schutzgötter von Handel und Industrie, an die für Geestemünde bedeutsamen Wirtschaftszweige Fischerei und Schiffbau angepasst.

Weiterlesen