Afghanenmantel, Schlümpfe, Polaroids

ExtraTourSpezial durch die Sonderausstellung am 25. Oktober 2018 im Historischen Museum Bremerhaven

In der nächsten ExtraTourSpezial durch die aktuelle Sonderausstellung dreht sich alles um Exponate aus den 1970er Jahren. Museumspädagogin Dr. Kerstin Ras-Dürschner nimmt die Besucher/-innen am Donnerstag, den 25. Oktober 2018 um 15.30 Uhr mit auf eine Entdeckungstour unter dem Motto „Afghanenmantel, Schlümpfe, Polaroids – Die 1970er Jahre dreidimensional“.

Bei den Exponaten in der Sonderausstellung herrschen kräftige Farben und auffallende Muster vor. Eine von Luigi Colani entworfene Babybadewanne in knalligem Orange, ein Nähkörbchen, das mit seinen bunten Blütenmotiven an Prilblumen erinnert oder ein Tablett mit psychedelischem Muster repräsentieren das typische Design der 1970er Jahre. Stellvertretend für die Musik und das Fernsehen der Zeit stehen ein runder Schallplattenspieler, ein tragbarer roter Fernseher, Ernie aus der Sesamstraße und eine Auswahl an Schallplatten. Auch Kleidung ist zu sehen. Dazu zählen Plateauschuhe, ein Poncho sowie Schaffellwesten und ein Schaffellmantel. Die sogenannten „Afghanen-Mäntel“ waren durch die „Beatles“ populär geworden und erfreuten sich rasch großer Beliebtheit. In einem Puppenhaus des schwedischen Herstellers Lundby ist zudem das Verlobungsfoto eines der bekanntesten Paare der 1970er Jahre zu sehen: Das Bild von König Carl Gustav XVI. von Schweden und Silvia Sommerlath hängt im Wohnzimmer.

Den Abschluss bildet die Neuzugangsvitrine mit aktuellen Stiftungen aus der Zeit der 1970er Jahre. Neben einer Vielzahl an Schlümpfen und einem kompakten Reisehaartrockner ist hier auch eine Polaroidkamera ausgestellt. Mit ihrer neuen Technik war es möglich, Fotos sofort auszudrucken.

Die Teilnahme an der ExtraTour kostet 3 Euro. Treffpunkt ist das Museumsfoyer.

Für die Medien:
Das Foto im Anhang zeigt einen modischen „Afghanen-Mantel“ aus Schaffell, der von einer Bremerhavenerin Mitte der 1970er Jahre als Teenager getragen wurde.
Foto: Historisches Museum Bremerhaven

Stand: 17.10.2018

Zurück