Zauberwürfel und E. T.

Zeitreise als Ferienprogramm für Kinder im Historischen Museum Bremerhaven

Ein spannender Nachmittag rund um die 1980er Jahre erwartet Kinder ab neun Jahren am Dienstag, den 6. August und am Dienstag, den 13. August 2019 jeweils um 15 Uhr im Historischen Museum Bremerhaven.

Zunächst entdecken die Kinder gemeinsam mit Museumspädagogin Dr. Kerstin Ras-Dürschner in der Sonderausstellung „Die 1980er Jahre – Krisen, Protest und Punk“ Exponate, die anders sind, als die Dinge, die sie selbst heute nutzen. Denn wer weiß schon, wie ein Videorecorder, eine Sofortbildkamera oder ein Walkman funktionieren? An einem Original Commodore 64 können sie selbst ein Computerspiel testen und die Unterschiede zu heutigen Spielen feststellen. An den beliebten Kinofilm E.T. erinnert eine Plüschfigur. Und ein Zauberwürfel darf auch nicht fehlen.

Anschließend geht es ins Kindermuseum. Dort stehen weiße Zauberwürfel bereit, die die Kinder mit bunten Farben bemalen und mit nach Hause nehmen können. Außerdem probieren die Kinder beliebte Brettspiele der 1980er Jahre aus, wie etwa „Mausefalle“, bei dem die eigene Mausfigur möglichst schnell ins Ziel gelangen muss, ohne in ein Loch zu fallen oder „Barbarossa und die Rätselmeister“, bei dem die Spieler/-innen Begriffe kneten und erraten müssen.

Die Teilnahme am Ferienprogramm ist für Kinder mit Ferienpass der Stadt Bremerhaven kostenlos. Ansonsten kostet die Teilnahme 3 Euro pro Person. Treffpunkt ist im Foyer. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Für die Medien:
Das Foto in der Anlage zeigt eine Plüschfigur des Außerirdischen E. T. aus dem gleichnamigen Film, eine Sonderform des Zauberwürfels („Rubik’s Mühle“) und eine Spielfigur der Biene Maja.
Foto: Historisches Museum Bremerhaven

Stand: 30.07.2019

Zurück