Bürgerbeteiligung Wertquartier

Präsentation der Zwischenergebnisse des Realisierungswettbewerbs im Historischen Museum Bremerhaven

Im Februar 2019 starteten die Stadt Bremerhaven und das Land Bremen die städtebauliche Entwicklung eines neuen Stadtquartiers mit vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten für die Bremerhavener Bevölkerung unter der Bezeichnung „Werftquartier“. Die Fläche umfasst rund 140 ha und erstreckt sich von der Columbus- und der Georgstraße im Osten und der Fläche der Weserterrassen im Norden über die Geeste und das Gebiet um den Berliner Platz bis zur Fischereihafenschleuse im Westen und weiter über den Industrie- und Querkanal sowie den Handels- und Werfthafen einschließlich der Fläche der ehemaligen „Seebeckwerft“ und des Fischereihafenbecken I sowie dem Schaufenster Fischereihafen bis zur Eichstraße im Süden und der Hoebelstraße im Westen.

Für dieses geschichtsträchtige und städtebaulich attraktive Gebiet wurde im Herbst 2019 ein zweistufiger städtebaulicher Wettbewerb „zur Erstellung eines Rahmenplans“ ausgeschrieben, „mit dem die Leitlinien für eine räumlich-funktionale und gestalterische Planungsidee ausformuliert werden sollen.“ (Auszug aus der Doku1.Bürgerbeteiligung)

Im Zuge der Bürgerbeteiligung präsentiert das Historische Museum Bremerhaven vom 18. August bis 17. September 2020 noch einmal die Zwischenergebnisse der ersten Stufe des Realisierungswettbewerbs nachdem die erste Präsentation im Technischen Rathaus auf Grund der Corona-Pandemie nur eingeschränkt zugänglich gewesen war und öffentliche Erläuterungstermine abgesagt werden mussten. Jenseits der Ausstellung sind alle Wettbewerbsentwürfe auch auf der Internetseite der Stadt unter https://www.bremerhaven.de/werftquartier zugänglich.

Im Rahmen des weiteren Verfahrens ist für den 18. September 2020 die 2. Jurysitzung anberaumt und für den 19. September 2020 eine Bürgerbeteiligung im Forum Fischbahnhof geplant. Die Details der Anmeldung sowie etwaige Folgetermine werden noch bekannt gegeben.

Die Präsentation ist während der Öffnungszeiten dienstags bis sonntags zugänglich.

Für die Medien:
Das Foto in der Anlage zeigt den Helgen und die Kräne auf dem Gelände der ehemaligen SSW Schichau Seebeck Shipyard GmbH
(Foto: Gerhard Bergmann)
Stand: 12.08.020

Zurück