Letzter deutscher Seitentrawler startet in die Saison

Museumsschiff FMS „GERA“ öffnet am 30. Mai

Am Samstag, den 30. Mai öffnet das Museumsschiff FMS „GERA“ aufgrund der Corona-Pandemie verspätet wieder seine Gangway für die Besuchersaison 2020. Das Historische Museum Bremerhaven nutzte die verlängerte Winterpause, um das Achterdeck zu restaurieren, Teile des letzten deutschen Seitentrawlers zu konservieren und um Substanz erhaltende Maßnahmen durchzuführen.

Für die Besucher/-innen der FMS „GERA“ wird es dann einige Veränderungen geben, da die Vierte Coronaverordnung für das Land Bremen vom 20. Mai 2020 eingehalten werden muss. Damit gelten auf dem Museumsschiff die gleichen Regeln wie im Einzelhandel. Besucher/-innen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern und die üblichen Hygienemaßnahmen einhalten.

Gruppenbesuche oder Führungen sind allerdings noch nicht möglich, Einlass wird nur einzeln, paarweise oder als Familie gewährt. Auch in diesem Jahr wird der Besucherbetrieb auf der „GERA“ wieder durch den Förderkreis Historisches Museum Bremerhaven e. V. organisiert. Das Museumsschiff kann täglich von 11 bis 18 Uhr besichtigt werden. Damit das Thema „Fisch“ mit allen Sinnen wahrgenommen werden kann, bietet Fiedlers Fischmarkt allen Besuchern der „GERA“ gegen Vorlage einer Eintrittskarte eine Gratis-Fischkostprobe an.

Die Fakten:
Museumsschiff FMS „GERA“
Schaufenster Fischereihafen Bremerhaven
Täglich geöffnet vom 30. Mai bis 8. November 2020
Eintritt für Erwachsene 3,50 Euro
Ermäßigte 2,30 Euro

Für die Medien:
Foto: Das Museumsschiff FMS „GERA“ an seinem Liegeplatz am Fischkai.
© Historisches Museum Bremerhaven

Stand: 28.05.2020

Zurück