Bürgermeister Smidt und Hafenbaudirektor van Ronzelen in Lebensgröße

Das Historische Museum Bremerhaven feiert 2006 sein hundertjähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr finden eine Reihe von besonderen Veranstaltungen und mehrere Ausstellungen statt. Den Start ins Jubiläumsjahr bildet eine neue Präsentation als Auftakt der Dauerausstellung im Erdgeschoss des Museums.

Der Rundgang durch das Museum beginnt mit der Gründung von Bremerhaven 1827. Daran waren zwei Herren maßgeblich beteiligt, die nun lebensgroß im Museum zu sehen sind: der Bremer Bürgermeister Johann Smidt und der aus Holland stammende Hafenbaudirektor Jacobus Johannes van Ronzelen. Das Museum besitzt den originalen Schreibschrank aus dem Nachlass des Bremer Bürgermeisters. An ihm sitzt er nun "persönlich" mit einem Hafenplan in der Hand. Neben ihm steht der Baumeister von Bremerhaven, J. J. van Ronzelen, und erläutert ihm die weiteren Hafenausbaupläne.

Die lebensgroßen weißen Gipsfiguren wurden von den Bremer Bildhauern Klaus Effern und Markus Keuler nach historischen Vorlagen modelliert. Damit kann das Museum den Besuchern eine weitere künstlerisch hochwertige Inszenierung bieten, die anschaulich Geschichte vermittelt. Eingebunden ist die Szene in eine Ton-Dia-Show, in der sich Smidt und van Ronzelen über die Gründung des "Bremer Havens" unterhalten.