Baustellen erschweren Museumsbesuch

Zufahrten zum Historischen Museum Bremerhaven sind größtenteils blockiert
Die neue Sonderausstellung im Historischen Museum Bremerhaven zu den 1960er Jahren erweist sich seit ihrer Eröffnung als Publikumsmagnet. Hinderlich für Besucher/-innen ist jedoch die erschwerte Zufahrt zum Museum seit Anfang Juli. Gerade Auswärtige haben Probleme, mit ihrem Fahrzeug zum Museum an der Geeste vorzudringen.

„Wir sind von Baustellen umzingelt“, berichtet Museumdirektor Dr. Alfred Kube, „sowohl die Alte Geestebrücke als auch die Brommystraße sind durch Baustellen blockiert“. Vom Autobahnzubringer Mitte werden die Verkehrsteilnehmer durch die bestehende Beschilderung zum Historischen Museum Bremerhaven über die Deichstraße geleitet, wo sie schließlich vor der gesperrten Alten Geestebrücke stehen. Wer von Geestemünde den kurzen Weg über die Brommystraße zum Museum nehmen will, bleibt ebenfalls an einer Dauerbaustelle hängen.

„Wir versuchen seit Wochen, über die Straßenverkehrsbehörde des Bürger- und Ordnungsamtes dieses Problem durch Umschilderung und eine provisorische Zufahrt zu lösen, denn eigentlich ist momentan unsere besucherstärkste Zeit“, äußert sich Kube über das Zufahrtsproblem. Als einzige Zufahrt zum Museum bleibt zurzeit nur der Weg über die Columbusstraße – Brommystraße – Bülowstraße – An der Geeste. „Wenn alle anderen Schilder jedoch in andere Richtungen weisen, ist dies nicht leicht zu finden“, vermutet Kube. Einen Hinweis auf die momentan einzige Zufahrt zum Historischen Museum Bremerhaven hat das Museum auf seiner Website eingerichtet.

Eine Aufhebung der Zufahrtsbehinderungen zum Museum ist vorläufig nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die soeben fertiggestellte Kreuzung Ludwigstraße/Borriesstraße wird in den nächsten Tagen erneut aufgerissen. Nun sollen nachträglich die Induktionsschleifen für die Busse verlegt werden.

Stand: 04.08.2017

Zurück