WirtschaftsWunderWelten – Bremerhaven in den 1950ern

ExtraTour am 18. Juni 2017 im Historischen Museum Bremerhaven

Am Sonntag, den 18. Juni 2017 um 15.00 Uhr, bietet das Historische Museum Bremerhaven eine ExtraTour durch die GalerieAusstellung „WirtschaftsWunderWelten – Werbefotografien der 1950er Jahre“ an. Historiker Maximilian Arens führt die Besucher/-innen durch das Bremerhaven der 1950er Jahre und die Zeit des „Wirtschaftswunders“.

Erst 1951 waren in Bremerhaven die letzten Kriegstrümmer beseitigt. Die dann einsetzenden Wiederaufbaumaßnahmen schufen Arbeitsplätze und sorgten für einen Wirtschaftsaufschwung. Die Nachfrage nach Schiffsneubauten verschaffte den Werften zahlreiche Aufträge. Auch der Fischereihafen spielte eine bedeutende Rolle im „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit. Im Verlauf der 1950er Jahre erhöhte sich die Kaufkraft der Erwerbstätigen. Zahlreiche neue Einkaufsmöglichkeiten entstanden und das Freizeitangebot vervielfachte sich. Die GalerieAusstellung „WirtschaftsWunderWelten“ dokumentiert diese spannende Zeit der Nachkriegsgesellschaft.

Neben Werbefotografien der wichtigen Wirtschaftsunternehmen präsentiert die GalerieAusstellung auch ausgewählte dreidimensionale Objekte. So ist die Vitrine am Eingang zur Ausstellung im Stil eines Modeschaufensters der 1950er Jahre gestaltet. Daneben kann ein originaler Lloyd Alexander TS begutachtet werden. Der Kleinwagen des Bremer Borgward-Tochterkonzerns war eine Ikone der Motorisierung in der Zeit des „Wirtschaftswunders“.

Die Teilnahme an der ExtraTour kostet 5 Euro Eintritt (ermäßigt 3,80 Euro) zuzüglich 2 Euro Führungsentgelt. Treffpunkt ist das Museumsfoyer.

Für die Medien:
Das Foto im Anhang zeigt einen neuen Triebwagen der Verkehrsgesellschaft Bremerhaven vor dem Speckenbütteler Parktor.
Foto: Historisches Museum Bremerhaven

Stand: 12.06.2017

Zurück