Neonlicht und Nierentisch – Einblicke in die 1950er Jahre

ExtraTour am 26. März 2017 im Historischen Museum Bremerhaven

Am Sonntag, den 26. März 2017 um 15.00 Uhr, lädt das Historische Museum Bremerhaven zu einem Rundgang durch die GalerieAusstellung „WirtschaftsWunderWelten – Werbefotografien der 1950er Jahre“ ein. Mit Historiker Matthias Loeber erkunden die Besucher/-innen Bremerhaven in der „Wirtschaftswunderzeit“.

Die Fotoausstellung dokumentiert Bremerhaven im Spiegel der hier ansässigen Unternehmen. Der Rundgang beginnt mit einem Blick auf die Industrie. Durch den Wiederaufbau florierte die Baubranche. Weitere wichtige Wirtschaftsmotoren waren die Werften und der Fischereihafen. Auch Einzelhandel, Kultur und Freizeit blühten auf. Die Geschäfte präsentierten sich mit Leuchtreklamen und sorgfältig komponierten Schaufenstern. Beispiele für das Design der 1950er Jahre finden sich in den Aufnahmen der Möbelhäuser und auf Innenansichten von Restaurants und Gaststätten. Hier dominierten moderne Gestaltungselemente, deren bekanntestes Beispiel der Nierentisch ist.

Neben Fotografien zeigt die Ausstellung ausgewählte dreidimensionale Objekte. Ein zeittypisch gestaltetes Schaufenster eines Modegeschäfts mit Petticoat und Kleppermantel sowie ein originaler Lloyd Alexander TS ergänzen die Foto-Ausstellung. Zum Abschluss wird ein kurzer Werbefilm über die Eröffnung des neuen Karstadt-Kaufhauses in Bremerhaven 1959 gezeigt.

Die Teilnahme an der ExtraTour kostet 5 Euro Eintritt (ermäßigt 3,80 Euro) zuzüglich 2 Euro Führungsentgelt. Treffpunkt ist das Museumsfoyer.

Für die Medien:
Das Foto zeigt das Kino „Schauburg“ in der Johannesstraße 35 in Geestemünde.
Foto: Historisches Museum Bremerhaven

Stand: 16.03.2017

Zurück

Merken

Merken