Die LAKONIA-Katastrophe
Ein Schiffsunglück aus der Sicht von Überlebenden

Am Abend des 22. Dezember 1963 brach auf dem griechischen Kreuzfahrtschiff LAKONIA 180 Meilen nordwestlich von Madeira ein Feuer aus. An Bord des 185 Meter langen Schiffs der Greek Line waren 1036 Menschen, darunter auch über 50 Besatzungsmitglieder, die in Bremerhaven angeheuert hatten. Bei dem Schiffsunglück fanden mindestens 131 Menschen den Tod.

Erstmals stellt ein Buch über eine Schiffskatastrophe die Überlebenden in den Mittelpunkt. Schriftliche Aufzeichnungen, die unmittelbar nach dem Unglück niedergeschrieben wurden, aber auch zahlreiche im Abstand von 50 Jahren geführte Interviews dokumentieren die Erlebnisse der Seeleute. Viele entkamen nur knapp dem Tod und wurden mit Szenen konfrontiert, die traumatisierende Eindrücke hinterließen.

Anja Benscheidt, Alfred Kube und Siegfried Stölting
Die LAKONIA-Katastrophe 1963
Ein Schiffsunglück aus der Sicht von Überlebenden

1. Auflage – Bremerhaven: Historisches Museum Bremerhaven 2014.
(Historisches Museum Bremerhaven, Kleine Schriften 11)
ISBN 978-3-931285-04-3

195 Seiten, 97 Abbildungen, Hardcover, Fadenheftung
10,00 Euro

Zurück